Sabina Klemm

Kuratorin des Projektes EVROVIZION

© Sabina Klemm, Foto: Jasmina Mirašević

Sabina Klemm ist Kunsthistorikerin, Kuratorin, Literaturwissenschaftlerin und Kunstvermittlerin. Seit 2008 ist sie als Projektleiterin der ifa-Tourneeausstellungen tätig. Gemeinsam mit Sanja Kojic Mladenov konzipierte sie im Mai 2019 das neue Projekt EVROVIZION.CROSSING STORIES AND SPACES.

Sabina Klemm ( 1974 in Brčko/BA) ist Projektleiterin im ifa. Sie ist Kunsthistorikerin, Kuratorin, Kunstvermittlerin und Kulturmanagerin. Seit 2008 ist Frau Klemm Projektleiterin der ifa-Tourneeausstellungen. Sie hat Kunstgeschichte und Italianistik an der Universität Stuttgart studiert. Ihre Magisterabschlussarbeit schrieb sie im Jahr 2005 über den Fotografen und Filmemacher Robert Frank. Im selben Jahr war Frau Klemm Assistentin der Künstlerischen Leitung am Künstlerhaus Stuttgart und von 2005 bis 2006 Stipendiatin an der Akademie Schloss Solitude. 2006 kuratierte sie eine Ausstellung mit den jungen bosnischen Künstlern TIPIC_NO, die im Künstlerhaus Stuttgart gezeigt wurde. Von 2006 bis 2009 war Frau Klemm Leiterin des Festivals Stuttgarter Filmwinter und des Festivals Media Space. Außerdem arbeitete sie als ausführende Produzentin im Bereich Theater und als Kunstvermittlerin. Als ifa-Projektleiterin hat Frau Klemm mehrere Ausstellungen, Workshops und Symposien realisiert, u. a. prêt-à-partager, Where We Meet, FUTURE PERFECT, DAKAR/BERLIN, An Atlas of Commoning: Places of Collective Production*.

#Evrovizion